VU „Alte Fabrik“ Schretzheim, Dillingen (Stadtumbau West)

Bearbeitung: 2003-2004    
Auftraggeber: Stadt Dillingen     Projektpartner: Städtebau GmbH Krumbach  

 

Für das brachliegende Industrieareal wurde im Rahmen einer VU ein Bebauungsvorschlag erarbeitet, um die Flächen sukzessive einer neuen Nutzung zuzuführen. Das Modellprojekt zum Flächenrecycling wurde über das Bund-Länder-Programm "Stadtumbau West" gefördert.

 

Städtebauliches Entwicklungskonzept für den ersten Bauabschnitt (Entwurf Stadtbauamt Dillingen).

 

Blick auf die ehemaligen Fabrikhallen der "Mechanischen Bindfadenfabrik Schretzheim", die ab 1960 von der Firma Schwenk zur Herstellung von Dämmstoffen genutzt wurden.

Durch den Erwerb des frei gewordenen Betriebsgeländes beschritt  die Stadt Dillingen einen neuen Weg in der Siedlungsentwicklung und räumte der Innenentwicklung durch Flächenrecycling den Vorrang vor einer weiteren Aussenentwicklung, mit den bekannten negativen Auswirkungen auf Landschaftsbild und Stadtstruktur, ein.

 

Beteiligte
Kooperation mit die städtebau GmbH, Krumbach
Sanierungsbetreuung: die städtebau GmbH, Krumbach

 

 

<< zur Projektübersicht  |  nächstes Projekt >>

 

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.